Sterilfilter der Baureihe P-SRF zeichnen sich durch hohe Rückhalteraten aus und ermöglichen eine Sterilisation mit VPHP (verdampftes H2O2) und Ozon. (Bild: Donaldson)

Sterilfilter der Baureihe P-SRF zeichnen sich durch hohe Rückhalteraten aus und ermöglichen eine Sterilisation mit VPHP (verdampftes H2O2) und Ozon. (Bild: Donaldson)

| von Bianca Bechtel
  • Anwendungen bis 200 °C
  • über 160 Sterilisationszyklen
  • H2O2 und Ozon-Sterilisation

Besonders ausgestattete Filtermedien ermöglichen einen sehr niedrigen Differenzdruck, eine lange Lebensdauer und extrem hohe Rückhalteraten bis in den Bereich von 3 nm. Auch unter extremen Bedingungen erfolgt so die sichere Abtrennung von Mikroorganismen. Die robuste Bauweise der Filter mit Edelstahlstützmantel erlaubt mehr als 160 Sterilisationszyklen. Nach Dampfsterilisation beträgt die Zeit beim Trockenblasen nur wenige Sekunden. Stillstandzeiten, Energieverbrauch und mechanische Belastung des Filtermediums sind deutlich reduziert. Die hohe Temperaturtoleranz ermöglicht Anwendungen bis 200 °C. Zudem ist ein Einsatz in Applikationen mit VPHP (verdampftes H2O2) und Ozon-Sterilisation möglich. Mit den vielfältigen Filtrationslösungen auf hohem Sicherheitslevel reagiert der Hersteller auf die Entwicklung der Prozessindustrie, die gekennzeichnet ist durch die digitale Vernetzung, immer schnellere Entwicklungszyklen und die Fertigung spezialisierter Produkte in kleineren Chargen.

1901pf907

Achema Halle 5.1 – D17

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.