Dosen des russischen Impfstoff Sputnik V.

Dosen des russischen Impfstoff Sputnik V. (Bild: sputnikvaccine.com)

Das Serum Institute of India (SII) in Pune gilt als größter Impfstoff-Hersteller der Welt. Allein an Covid-19-Impfstoffen liefen bereits über 500 Mio. Dosen vom Band. Das SII produziert bereits unter anderem den Impfstoff von Astrazeneca (in der indischen Variante unter dem Namen Covishield) und hat kürzlich auch mit der Herstellung des Vakzins von Novavax begonnen.

Die erste Charge des Sputnik-Impfstoffs soll im September in den Anlagen von SII produziert werden. Als Teil des technischen Transferprozesses hat das SII bereits Zell- und Vektorproben vom Gamaleya Center – dem Institut, das Sputnik V entwickelt hat – erhalten, die nun kultiviert werden solle.

Bereits ohne die Vereinbarung mit dem SII ist Indien der größte Produktionsstandort für die Herstellung des Sputnik-Impfstoffs. Der RDIF hatte bereits früher Vereinbarungen mit einer Reihe weiterer Pharmaunternehmen in Indien getroffen, nämlich mit Gland Pharma, Hetero Biopharma, Panacea Biotec, Stelis Biopharma, Virchow Biotech und Morepen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?