Tabletten-Box

In Asker wird ein breites Portfolio von Kalzium/Vitamin-D3-Kautabletten hergestellt. (Bild: design56 – Fotolia)

Mit dem Abschluss der Transaktion, der für März 2023 erwartet wird, sollen auch alle der rund 170 Mitarbeiter das Unternehmen wechseln. Bereits heute wird in Asker der Großteil der produzierten Waren für Dritte hergestellt, so dass die Produktionsstätte schon als Auftragshersteller arbeitet. Dieser Service ist das Kerngeschäft von Nextpharma, jedoch nicht das von Takeda. Für den japanischen Pharmakonzern ist die Veräußerung damit Teil der Strategie, sich auf seine therapeutischen Kernbereiche – seltene Krankheiten, Gastroenterologie, Neurowissenschaften, und Onkologie – sowie den Bereich plasmabasierte Therapien und Impfstoffe zu konzentrieren.

Der Standort Asker ist seit mehr als 50 Jahren in Betrieb und stellt ein breites Portfolio von Kalzium/Vitamin-D3-Kautabletten in diversen Stärken und Geschmacksrichtungen her. Er wurde 2011 von Takeda übernommen. Nextpharma kann mit Asker seinem Produktionsnetzwerk „ein neues Kompetenzzentrum für Kautabletten“ hinzufügen, erklärte CEO Peter Burema. Das Unternehmen ist auf orale und topische Darreichungsformen spezialisiert und produziert für verschiedene Pharmakunden weltweit.

"Takeda hat kontinuierlich in den Standort und seine Mitarbeiter investiert. Mit dem Verkauf sind wir zuversichtlich, dass Takeda einen Käufer ausgewählt hat, der die Produktion am Standort Asker fördern und steigern wird“, erklärte Bjørn Lie, über 30 Jahre im Unternehmen und Werksleiter der Produktionsstätte Asker. „Der Verkauf des Standorts ist sowohl für Takeda als auch für Asker als Produktionsstandort ein logischer Schritt, da wir nur Produkte herstellen, die außerhalb des strategischen Produktportfolios von Takeda liegen."

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?