Normelemente im „Hygienic Design“ reduzieren den Aufwand für die Reinigung, dadurch kann eine Anlage langfristig kostengünstiger betrieben werden. (Bild: Ganter)

Normelemente im „Hygienic Design“ reduzieren den Aufwand für die Reinigung, dadurch kann eine Anlage langfristig kostengünstiger betrieben werden. (Bild: Ganter)

  • Edelstahl, Ra < 0,8 μm
  • totraumfrei
  • EHEDG, FDA und 3-A Sanitary Standard

Als Material kommt in allen Fällen nichtrostender Edelstahl zum Einsatz, dessen Oberflächen gleitgeschliffen oder poliert sind. Die maximale Oberflächenrauigkeit liegt unter Ra 0,8 μm. Ein weiteres, zentrales Merkmal der hygienischen Normelemente ist die Totraumfreiheit. Ein hygienisch sicheres und per Softwaresimulation verifiziertes Dichtungskonzept bewirkt, dass die FDA-konformen Elastomer-Dichtungen montiert überall flächenbündig anliegen und ihre Funktion langfristig erfüllen. Werkzeuge mit speziellen Schoneinsätzen vermeiden Beschädigungen der Oberflächen bei der Montage.

Mehr Informationen auf der Website des Herstellers.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?