Engineering & Projekte

Anlagenbau

Ob EPC-Unternehmen, Owners Engineers, Engineering-Dienstleister oder Anlagenausrüster: In dieser Rubrik finden alle Experten des verfahrenstechnischen Anlagenbaus Informationen über neue Projekte, Verfahren, Methoden und die Branche.

Die Organisation beschäftigt sich mit der pharmazeutischen Produktion, insbesondere deren Techniken Standards und Regularien. (Bild: ISPE)
Interimslösung

Neuer CEO und President bei der Pharma-Organisation ISPE

Stühlerücken in der Pharma-Organisation International Society for Pharmaceutical Engineering (ISPE): John Bournas hat seine Position als CEO und President verlassen und wird von Tim Howard abgelöst – dies jedoch nur als Interimslösung.Weiterlesen...

UV-Absorber (hier Tinosorb S in der Vergrößerung 1800:1) kommen in Sonnenschutzmitteln und Tagespflegeprodukten zum Einsatz. (Bild: BASF)
Gefragter Sonnenschutz

BASF erhöht Produktion von UV-Filtern

Die BASF hat damit begonnen, ihre Produktionskapazität für UV-Filter zu erhöhen. Für die Produkte, die bei der Herstellung von Sonnenschutzmitteln zum Einsatz kommen, verzeichnet der Chemiekonzern nach eigenen Angaben weltweit eine deutlich erhöhte Nachfrage.Weiterlesen...

Das neue Gerresheimer-Firmengebäude am Standort Changzhou, China. (Bild: Gerresheimer)
Pharmazeutische Primärverpackungen

Gerresheimer eröffnet Werke in Indien und China

Der Spezialist für Pharmaverpackungen Gerresheimer hat seine Produktionskapazitäten mit Werken in Indien und China verstärkt. Die neu eröffneten Standorte produzieren nicht nur für den lokalen Markt.Weiterlesen...

Der Bedarf an natürlichen Aromastoffen steigt an. (Bild: Solvay)
Natürliche Aromen

Solvay verdoppelt Kapazität für Vanilin-Alternativen

Solvay beobachtet eine wachsende Nachfrage nach naturgetreuen Produkten. Der Chemiekonzern hat daher seine Produktionskapazität für natürliche Vanillin-Alternativen auf 120 t/a verdoppelt.Weiterlesen...

Der Standort Stein liegt an der deutschen Grenze, gegenüber von Bad Säckingen. (Bild: Novartis)
Schweizer Standort Stein

Novartis eröffnet Anlage für Zelltherapien

Der Pharmakonzern Novartis hat am Schweizer Standort Stein eine neue Produktionsanlage für Zell- und Gentherapien eröffnet. In der Anlage, die 90 Mio. Schweizer Franken gekostet hat, soll unter anderem das teuerste Medikament der Welt hergestellt werden. Dafür hat das Unternehmen auch Mitarbeiter aus der „klassischen“ Produktion abgezogen.Weiterlesen...

Der 80 m3-Fermenter wird per Kran in das Produktionsgebäude abgesenkt. (Bild: Bayer)
Kapazitätsreserve für Arzneimittel-Herstellung

Bayer installiert 20-Tonnen-Fermenter in Wuppertal

Der Pharmakonzern Bayer hat in seinem Werk in Wuppertal einen 20 Tonnen schweren Behälter installiert. In dem 80 Kubikmeter fassenden Apparat sollen künftig Arzneiwirkstoffe mikrobiologisch produziert werden.Weiterlesen...

Das neue Gebäude soll die Forschungsbedingungen in Ludwigshafen weiter verbessern.
100-Millionen-Euro-Investment

Abbvie will Forschungsstandort Ludwigshafen ausbauen

Der US-Pharmakonzern Abbvie hat angekündigt, mehr als 100 Mio. Euro in sein Kompetenzzentrum in Ludwigshafen zu investieren. Bereits jetzt ist die Stadt in Rheinland-Pfalz der zweitgrößte Forschungsstandort des Unternehmens. Hier wurde auch das wohl umsatzstärkste Medikament der Welt entwickelt.Weiterlesen...

Pharmaceutical factory woman worker in protective clothing operating production line in sterile environment
Anlagenplanung für die Prozessindustrie

VTU Engineering eröffnet Niederlassung in Hamburg

Anlagenbau-Spezialist VTU Engineering setzt seine Expansion fort: Eine neu eröffnete Niederlassung in Hamburg soll die Zusammenarbeit mit Kunden in Norddeutschland stärken.Weiterlesen...

HPP-Anlagen sollen den Verfallsprozess von frische Lebensmitteln verlangsamen. (Bild: Thyssenkrupp)
Lebensmittel-Sicherheit

Thyssenkrupp baut neues Kompetenzzentrum für Hochdruck-Pasteurisierung

Die Anlagenbau-Sparte von Thyssenkrupp will in Quakenbrück das nach eigenen Angaben deutschlandweit größte Zentrum zur Hochdruck-Pasteurisierung von Lebensmitteln errichten. Dort sollen ab 2021 auf einer Fläche von etwa 630 m² frische Produkte im Umfang von 26 t/d haltbar gemacht werden. Die Investitionssumme liegt bei rund 3 Mio. Euro.Weiterlesen...

In Berlin sitzt die Zentrale der Division Pharmaceuticals. (Bild: Bayer)
Kapazitätserweiterung

Bayer investiert 100 Mio. Euro in Standort Berlin

Der Bayer-Konzern hat angekündigt, am Standort Berlin und dem Sitz seiner globalen Pharmazentrale rund 100 Mio. Euro zu investieren. Ziel ist es, die Kapazitäten für die technologische Entwicklung, klinische Versorgung sowie die Markteinführung neuer Produkte zu erweitern. Auch einen personellen Wechsel gab es in der Division Pharmaceuticals.Weiterlesen...